1. Beisitzer

Kathrin Bruder

Meinungsfreiheit heute bedeutet leider meist: solange du wiederholst, was dir in den Medien, der Schule oder in deinem Umfeld vorgegeben wird, kannst du sagen was du willst.

Aber um Gottes Willen: bitte nicht den eigenen Kopf benutzen und hinterfragen! Bitte nicht Deinen klaren Menschenverstand nutzen und Dinge ausdiskutieren!

Denn an diesem Punkt hört die Meinungsfreiheit in Deutschland leider schnell auf, hier enden Toleranz und soziales Verhalten und Gutmenschen grenzen völlig legitim aus und verurteilen Andersdenkende.

Mir persönlich stellt sich hier die Frage: Haben die Deutschen vergessen, was Demokratie eigentlich bedeutet?

In einer Demokratie kann nur dann ein möglichst optimaler Konsens gefunden werden, wenn verschiedene Meinungen und Lösungsansätze nebeneinander existieren dürfen und ausdiskutiert werden.

Wenn es aber statt klarer Opposition nur noch Parteien gibt, die den gleichen, nichtssagenden Einheitsbrei verbreiten, wie soll man dann Für und Wider eines Sachverhalts diskutieren? Wie soll ein gesundes Mittelmaß gefunden werden? Wie findet die Politik die beste Lösung für unser Volk?

Dank der AfD existiert endlich wieder eine Diskussionskultur, viele Menschen haben wieder einen Grund wählen zu gehen. Die Bürger spüren, dass Politik wieder lebendig wird, Politik spielt für sie eine größere Rolle und sie merken, dass sie tatsächlich etwas ändern können und nicht nur alle vier Jahre ein Kreuzchen machen.

Liberale, Konservative, Patrioten – in der AfD hat jeder Mitstreiter seinen Platz, der sich für wahre Meinungsfreiheit, für echte politische Auseinandersetzung und für ein besseres Deutschland einsetzt!

Und das macht die AfD für mich zu einer guten Partei!

kathrin.bruder@afd-mainz.de